Tuesday, December 12, 2006

Perldoc2

Joergen Lang hat ein Projekt gestartet, dass einigen Perl-Entwicklern sehr entgegen kommen dürfte: Die Übersetzung der Perldokumentation in verschiedene Sprachen. Es wird perldoc2 genannt. Dazu werden noch Entwickler benötigt, die sich zutrauen, ein paar Dokumente zu übersetzen. Joergen hat das Projekt schon bei Sourceforge.net angemeldet und hat einen Blog dazu eingerichtet.

++

Joergen Lang has started a new project, that will simplify the developers' life (at least for those who can't speak english very well). The project is called perldoc2 and it aims to translate the perldoc into several languages. Therefore developers are needed who want to translate some documents. Joergen has started the project on Sourceforge.net and a blog on his website.

Monday, December 11, 2006

9. Deutscher Perl- Workshop -- Schedule

Der vorläufige Zeitplan für den 9. Deutschen Perl-Workshop ist online. Ich hoffe, dass Anmeldungen ab Ende Dezember möglich sind.

++

The tentative schedule for the 9th German Perl-Workshop is online. Hopefully, the registration will be possible from the end of December.

Friday, December 08, 2006

Radio Perl

Die zweite Folge von Radio Perl ist da! Jochen Lillich hat auf IT-Dojo.de den neuen Netcast online gestellt. Diesmal ist das große Thema das "Catalyst"-Framework. In der 30 Minuten langen Folge werden auch Neuigkeiten von perl.com und ein paar CPAN-Module vorgestellt.

++

The second volume of "Radio Perl" is available now - but it's only in german! Jochen Lillich published the new netcast on IT-Dojo.de. The biggest part in this issue is about the "Catalyst" framework. Other topics are news from perl.com and some CPAN modules.

Saturday, December 02, 2006

Perl Advent Calendar

Es ist Weihnachtszeit und was gehört dazu? Richtig, ein Adventskalender. Die Perl-Community darf sogar bei zwei Adventskalendern die Türchen öffnen:

Catalyst-Kalender
Perl-Kalender

++

Yeah! It's christmas time and what belongs to christmas time? You're right - advent calendars. The Perl community can open th doors of two calendars:

Catalyst calendar
Perl calendar

Wednesday, November 29, 2006

YAPC::Europe website

Die Webseite der nächsten YAPC::Europe ist online: http://vienna.yapceurope.org/ye2007/

++

The website of next year's YAPC::Europe is online: http://vienna.yapceurope.org/ye2007/

Tuesday, November 28, 2006

My talks at the Perl-Workshop

Heute morgen hatte ich vier Mails in meinem Postfach: Eins für jeden Vortrag, den ich auf dem nächsten Deutschen Perl-Workshop halten will. Glücklicherweise sind auch alle Vorschläge angenommen worden. Jetzt habe ich aber jede Menge damit zu tun, die Texte für den Tagungsband zu schreiben.

++

This morning I found four mails in my account: one for each talk proposal. All proposals were accepted. This means, I have to prepare four talks for the next german perl workshop. So I have to do a lot of work to write the articles for the proceedings.

Module updates

In den letzten Tagen habe ich an einigen Modulen die Testskripte erweitert und verbessert. Außerdem habe ich einige Sachen bei Test::CheckManifest geändert. Christopher H. Laco war dabei eine große Hilfe - mit Bugreports, Wünschen und Fehlersuche.

Durch die Arbeiten ist die Kwalitee der Module ganz schön gestiegen ;-)

Diese Module habe ich bearbeitet:
*) Test::CheckManifest
*) Test::TestCoverage
*) Acme::DarmstadtPM::TieHash
*) FabForce::DBDesigner4
*) Math::Intersection::StraighLine
*) Spreadsheet::SimpleExcel
*) Text::CSV::DetectSeparator

++

The last few days I took to do some changes and enhancements at my modules. Especially the testscripts were targets of the work. I did some changes at Test::CheckManifest. Christopher H. Laco helped a lot in the last few days - he wrote bugreports, wishlists and patches.

These changes made the Kwalitee of the modules rising ;-)

I've changed the subsequent modules:
*) Test::CheckManifest
*) Test::TestCoverage
*) Acme::DarmstadtPM::TieHash
*) FabForce::DBDesigner4
*) Math::Intersection::StraighLine
*) Spreadsheet::SimpleExcel
*) Text::CSV::DetectSeparator

Friday, November 17, 2006

Web development frameworks

In zwei Wochen ist Anmeldeschluss für den Plat_form-Wettbewerb. Bei dem Wettbewerb soll in 30 Stunden eine Web-Applikation von einem Team von 3 Leuten entwickelt werden. Am Anfang hat in der Liste der "unterstützten" Sprachen Perl gefehlt, aber nach einigen Beschwerden ist jetzt auch Perl dabei.

Jetzt werden noch Teams für die Teilnahme gesucht. Bisher gibt es ein "Geneva"-Team und ein Team von plusw. Interessierte sollten sich auf der Mailingliste melden, die von Alvar Freude eingerichtet wurde..

++

The deadline for participation at the Plat_form contest is in two weeks. The challenge is to build a web application within 30 hours. The application is built by a team of 3 members. Some weeks ago, Perl was missing on the list of "supported" languages. After some complaints Perl was added.

Now Perl needs some teams. By today there are two teams for Perl: One "Geneva" team and one team of plusw. If you are interested in participation, you could subscribe to the mailinglist set up by Alvar Freude.

Sunday, October 29, 2006

Deadline German Perl-Workshop!

Hallo Perlmongers,

morgen ist der 30. Oktober und damit die Deadline zum Einreichen von
Vortragsvorschlägen für den 9. Deutschen Perl-Workshop.

Der Perl-Workshop 2007 findet vom 21.-23. Februar 2007 in München statt
und wie jedes Jahr soll auch der 9. Dt. Perl-Workshop ein interessantes
Vortragsprogramm bekommen. Doch dazu brauchen wir noch Vortragsvorschläge.

Bitte reicht eure Vorschläge über die Webseite des Workshops
(http://www.perl-workshop.de/de/2007/) ein!

Wir freuen uns auf eure Abstracts!

Viele Grüße,
ReneeB

++

Hi Perlmongers,

tomorrow it's October 30th and this means: Deadline for Talk proposals for the 9th German Perl-Workshop.

The Perl-Workshop 2007 takes place from 21st to 23rd February 2007 in Munich. And as in the last years, the next workshop should have an interesting schedule. So we need your proposals.

Please submit your proposals via the workshop's homepage (http://www.perl-workshop.de/de/2007/)!

We really look forward to get your proposal!

Regards,
ReneeB

Thursday, October 26, 2006

Perl vs. Ruby

Ronnie hat auf der Mailingliste von Darmstadt.pm folgenden Ruby-Code gepostet:


foo = [2, 3]
bar = [4, 5]
sum = Hash.new { |hash, key| hash[key] = key.first + key.last }
p sum[foo]
p sum[bar]
p sum


und gesagt, dass man das nicht mit Perl machen könnte. Ich habe mich hingehockt und ein kleines Modul geschrieben, dass genau das ermöglicht: Tie::Hash::DarmstadtPM

Nun ist folgendes möglich:


#!/usr/bin/perl

use strict;
use warnings;
use Tie::Hash::DarmstadtPM;

tie my %hash,'Tie::Hash::DarmstadtPM',sub{$_[0] + $_[-1]};

my $foo = [2,3];
my $bar = [4,5];

print $hash{$foo},"\n";
print $hash{$bar},"\n";


Und man bekommt folgende Ausgabe:


~/entwicklung 327> perl tie_hash.pl
5
9


++

Ronnie has posted the subsequent Ruby code at the Darmstadt.pm mailinglist


foo = [2, 3]
bar = [4, 5]
sum = Hash.new { |hash, key| hash[key] = key.first + key.last }
p sum[foo]
p sum[bar]
p sum


and he said that it is impossible to do it in Perl. So I've written a module to make this possible: Tie::Hash::DarmstadtPM

Now you can do this:


#!/usr/bin/perl

use strict;
use warnings;
use Tie::Hash::DarmstadtPM;

tie my %hash,'Tie::Hash::DarmstadtPM',sub{$_[0] + $_[-1]};

my $foo = [2,3];
my $bar = [4,5];

print $hash{$foo},"\n";
print $hash{$bar},"\n";


and you'll get this output:


~/entwicklung 327> perl tie_hash.pl
5
9

Catalyst-DE mailingliste

Vor drei Tagen hatt Matt S Trout eine Mailingliste für deutschsprachige Nutzer des Catalyst-Frameworks eingerichtet. Die Catalyst-Gemeinde in Deutschland ist (noch) etwas unkoordiniert, was sich aber durch die Mailingliste ändern sollte.

Hoffentlich gibt es auf dem 9. Deutschen Perl-Workshop einen Vortrag zu Catalyst.

++

Three days ago Matt S Trout started the Catalyst-DE mailinglist. This list is for all users of the Catalyst framework. The germanspeaking catalyst community is wide spread and uncoordinated. I think this will change now.

I hope there will be a talk about Catalyst at the German Perl-Workshop.

Sunday, October 15, 2006

Talks 9. Deutscher Perl-Workshop

Hallo *,

in zwei Wochen ist Deadline für die Vortragsvorschläge. Der Workshop
steht und fällt mit
den Vorträgen. Genau deshalb brauchen wir DICH!

Es wäre schön, wenn aus euren Reihen noch der eine oder andere
Vortrag kommen
würde - zum Beispiel von DIR!

Der "Call for Papers" ist unter
http://www.perl-workshop.de/de/2007/cfp.html verfügbar.

Du musst ja noch keinen kompletten Vortrag einreichen. Bis zum 30.10.
müssen nur die
Abstracts der Vorträge eingegangen sein.

Wenn Du Dich nicht traust, einen 40-Minuten-Vortrag zu halten, kannst Du
auch erstmal einen
Lightning-Talk (5-Minuten) halten oder einen 20-Minuten-Vortrag.

Viele Grüße,
ReneeB

++

Hi *,

in two weeks is the deadline for talk proposals. Talks are very important for the Workshop, so all we need is YOU!

It would be nice, if we can hear talks from YOU. The "Call for Papers" is available at http://www.perl-workshop.de/de/2007/cfp.html.

There is no need to hand in a complete talk at this moment. The organisers would be happy to get your proposal via the website until October 30th.

If you don't want to give a 40-minute-talk, you can even give a Lightning Talk (5 minutes) or a 20-minute-talk.

Kind regards,
ReneeB

Tuesday, October 03, 2006

Jifty workshop

Wolfgang Kinkeldei von den Perlmongers Erlangen, hält einen Workshop zum Thema Jifty. Das Webframework aus dem Hause bestpractical soll eine einfache Entwicklung von Webapplikationen ermöglichen. Eine Anwendung, die mit Jifty entwickelt wurde, ist Hiveminder.

Der Workshop findet am 21. Oktober 2006 im Yachtclub Nürnberg statt. Mehr Infos gibt es unter http://www.franken.de/veranstaltungen/workshops/2006/jifty/

Weitere Links:
http://wiki.kinkeldei-net.de/bin/view/Jifty/WebHome
http://www.jifty.org

++

Wolfgang Kinkeldei Erlangen.pm, gives a workshop about Jifty. Jifty is a framework that aims to simplify the development of web applications. It was developed by bestpractical. One application that is already built with Jifty, is Hiveminder.

The workshop takes place on October 21st, 2006 at the Yachtclub Nurnberg. More information are available at http://www.franken.de/veranstaltungen/workshops/2006/jifty/

more links:
http://wiki.kinkeldei-net.de/bin/view/Jifty/WebHome
http://www.jifty.org

Monday, October 02, 2006

Updates of Perl modules

Ich habe gestern und heute ein paar meiner Module auf Vordermann gebracht und etliche Tests hinzugefügt. Dabei ist auch ein neues Test-Modul entstanden: Test::CheckManifest, das die MANIFEST-Datei ausliest und überprüft, ob alle Dateien der Distribution in der MANIFEST-Datei aufgeführt sind.

Die Module, die ich upgedated habe sind

* Spreadsheet::SimpleExcel
* Test::CheckManifest
* Tie::CheckVariables
* Tk::Tree
* Tk::Airports

++

I've updated some of my modules the last to days. I've added some new tests and a new module was born: Test::CheckManifest. That module reads the MANIFEST file and checks if all files bundled in that distribution are named in the MANIFEST file.

I've updated the subsequent module

* Spreadsheet::SimpleExcel
* Test::CheckManifest
* Tie::CheckVariables
* Tk::Tree
* Tk::Airports

Monday, September 25, 2006

Perl-Netcasts (german)

Seit ein paar Tagen, gibt es auch einen Deutschen Perl-Podcast. Nach dem englischsprachigen Vorbild Perlcast, veröffentlicht Jochen Lillich das Perl-Radio.

++

A few days ago, a german Perl podcast startet. It is similar to the english spoken Perlcast. The Perl-Radio is published by Jochen Lillich.

Friday, September 22, 2006

EuroOSCON Tutorial by Damian Conway

Meine EuroOSCON-Reise begann am 18. September um kurz vor 6 Uhr. Da ich nicht die
ganze Woche Zeit hatte, habe ich mir nur eine Karte für das Tutorial von Damian
Conway
geholt. Ich habe schon viel Gutes über Damian gehört und wollte unbedingt
mal zu einem seiner Vorträge gehen.
Also um kurz vor 6 Uhr ging es los und ich bin zum Bahnhof gefahren. Nach etlichen
Malen Umsteigen und etwas mehr als 5 Stunden bin ich dann in Brüssel angekommen.
Das was ich gesehen habe, hat mir nicht so wirklich gut gefallen. Die Stadt sah
nicht sehr sauber aus und war teilweise etwas dreckig. Aber vielleicht sieht das
in anderen Teilen wieder ganz anders aus. Und soviel habe ich von der Stadt ja
nicht gesehen.
Ich bin dann vom Bahnhof bis zum Plaza-Hotel gelaufen, in dem die EuroOSCON stattfand.
Ich musste mir von einem Belgier - der kein Englisch konnte bzw. nur sehr wenig
den Weg erklären lassen. Das hat dann doch irgendwie geklappt und ich war
pünktlich bei der Veranstaltung.
Am Eingang habe ich dann Jouke Visser getroffen und habe mich ganz kurz mit ihm
unterhalten. Ich habe mich dann angemeldet und bin zu dem Raum gegangen, in dem
das Tutorial stattfand. Dort hat mich dann Jörg Gottschliff angesprochen, da er
annahm, dass ich ich auch Deutscher bin - wie Recht er hat. Wir haben uns ein
wenig über unsere Arbeit und das Studium unterhalten (er studiert genauso wie
ich Wirtschaftsinformatik). Dann ist er essen gegangen und ich habe mich zu
Barbie und Sara gestellt. Dort haben wir uns über die YAPC::Europe und andere
Konferenzen unterhalten. Wir haben uns gut und lange unterhalten!
Später kam dann Jörg wieder zu mir an den Tisch und wir haben noch geredet. Irgendwann
ist dann Richard Lippmann von Erlangen.pm zu uns gestoßen und das Gesprächsthema
hat sich den "Freaktreffen" und "Workshops" gewidmet. Als Sören noch dazukam, war
die deutsche Runde schon recht groß ;-)
Wir sind dann in den Veranstaltungsraum gegangen und haben uns den Vortrag angehört.
In dem Vortrag ging es um 7 Regeln beim API-Design. Es war ein sehr guter und sehr
interessanter Vortrag von Damian Conway. Ich habe viel gelernt und mir einige
Ideen geholt. Zwischendrin gab es noch eine Pause, bei der es einiges an Süßkram
gab und eine nette Unterhaltung mit Damian, Joergen Lang und einigen anderen. Wir
haben uns über "gefährliche" Tiere in Australien unterhalten. Und wir haben gelernt,
dass Damian zwar Pistazien ist, aber nichts, das nur den Geschmack von Pistazien
hat.
Nach der Pause ging der Vortrag noch rund 90 Minuten. So einen Vortrag kann ich
nur jedem empfehlen. Der war echt klasse.
Danach bin ich direkt zum Bahnhof, um in Richtung Heimat aufzubrechen. Diesmal hatte
ich viel mehr Wartezeiten, was aber auch ganz in Ordnung war, da so etwas Puffer
für Verspätungen vorhanden war. Nach über 7 Stunden auf Reisen, war ich dann
endlich zu Hause. Während der Zugfahrt habe ich insgesamt cirka 35 Sudokus gelöst.

Tuesday, September 19, 2006

Deutscher/German Perl-Workshop 2007 -- Call for Papers

Call for Papers / 9. Deutscher Perl-Workshop / 21.02.- 23.02.2007
Ort: Fachhochschule München
Location: Fachhochschule München

_English Abstract_ :

The 9th German Perl-Workshop will take place from Wednesday, 21 Feb. 2007 to Friday, 23 Feb.2007 and you are invited to submit proposals for talks or tutorials. We will happily accept proposals for interesting talks related to Perl. Please use http://www.perl-workshop.de/ to enter your proposal.

***

Von Aschermittwoch, dem 21. Februar 2007 bis Freitag, den 23. Februar 2007 findet der 9. Deutsche Perl-Workshop statt. Das Organisationskomitee lädt dich ein, Vorschläge für einen oder mehrere Beiträge zum nächsten Perl-Workshop einzureichen.

Unser Workshop steht und fällt mit den Vorträgen. Üblicherweise sind Vorträge 5, 20 oder 40 Minuten lang. Alle Themen, die in irgendeiner Weise mit Perl oder dem Perl-Umfeld zu tun haben, können als Vorträge für den Workshop interessant sein.

Unter http://www.perl-workshop.de/de/2007/cfp.html steht der
ausführliche "Call for Papers". Abgabefrist für die Einreichung von Vorschlägen ist Sonntag, der 30.10.2006

Benutze bitte die Webseite http://www.perl-workshop.de/, um Deinen Vorschlag einzureichen.

Wir freuen uns auf deinen Beitrag!
wsorga@perl-workshop.de

Sunday, September 10, 2006

Frankfurt Perl-Workshop Day 3

Stark dezimiert haben wir uns um 10.00 Uhr getroffen. Zu viert sind wir in den zweiten Tag gestartet. Nach einer Musik-Session (jede Menge Rock) habe ich mit meinem Vortrag ueber PPI angefangen. Danach habe ich meinen UML-Editor für Perl vorgestellt.

Um 11.35 Uhr hat Herbert uebernommen: Er hat eine Einfuehrung in Perl6 (momentaner Stand) gegeben. Ich möchte mich bei allen Teilnehmern bedanken. Für dieses Wochenende galt: klein aber fein!

++

When we met at 10 o'clock in the morning, the group had a vast shrinking. With only four attendees, we started with a music session (a lot of rock music *yeah*). Then the first talk was about PPI. I prepared this talk within a few hours, but it was fun - at least for me. After that I introduced my UML editor for Perl.

At 11.35 Herbert started with an introduction to Perl6 (current status). This weekend ended at about 12.30. Thanks to everybody who attended and made this a very successful weekend. It was just a small group, but the discussions and the talks were very good.

Frankfurt Perl-Workshop Day 2

Ich war um kurz vor neun am "Haus der Jugend" und war ganz alleine. Ich bin dann in den Veranstaltungsraum gegangen und habe alles aufgebaut. Der Beamer hat mir dann einen gehoerigen Schrecken eingejagt: Kaum eingeschaltet, kam die Meldung, dass er zu heiss ist und sich ausschaltet. Auch der zweite Versuch ging schief.

Dann kamen Sören und holli. Die ersten Minuten waren wir noch alleine, dann kamen nach und nach die anderen. Um 10.15 Uhr habe ich mit der kurzen Begrüßung begonnen. Da das ganze sehr locker zugeht, war die Begrüßung auch eher kurz. Um 10.35 Uhr habe ich dann mit meinem ersten Vortrag angefangen: "Testen mit Perl (Teil I)". Darin habe ich einige Module vorgestellt, mit denen man Module und Programme testen kann. Direkt im Anschluss habe ich dann noch den zweiten Teil vorgetragen. Da der Vortrag innerhalb von einer Stunde entstanden ist, war der Vortrag nur ca. 15 Minuten lang. Darin habe ich anhand von Herberts Perl-Editor "kephra" gezeigt, wie man GUI-Anwendungen automatisiert testet.

Direkt danach hat Herbert die aktuellen Aenderungen an kephra gezeigt. Das hat mich dazu bewogen, direkt die neueste Version zu installieren. Danach gab es erstmal Mittagessen in der Kantine im "Haus der Jugend" - Haehnchen und Fisch. Nach knapp zwei Stunden Pause ging es um 14.15 Uhr weiter mit Herberts zweitem Vortrag. Darin hat Herbert eine Einfuehrung in WxPerl gegeben. Angefangen von einfachen Fenstern bis zu Menues. Um 16.35 Uhr war dann Kaffeepause angesagt.

Danach hat Max seine zwei Vortraege gehalten: Im ersten Vortrag hat er sein neuestes Modul DBD::WMI vorgestellt, mit dem man Windows Systeminformationen auslesen kann. Als Beispiel hat er ein Programm gezeigt, mit dem er automatisch
die Fotos von einer SD-Karte laden kann, sobald die Karte in den Kartenleser steckt. Im zweiten Vortrag hat Max gezeigt, wie man Excel mit Perl automatisieren kann - und wie man das mit Makros erleichtern kann.

Nach einer kurzen allgemeinen Diskussion sind wir um 18.30 Uhr in "Das Boot" etwas trinken gegangen...

++

At 8.55 am I arrived at the "Haus der Jugend" (a youth hostel). I went to the room and prepared everything for the talks. The projector made me sick: When I switched the power on, a message appeared that told me that the projector was "too hot and it shuts down". The second attempt failed, too.

Then Soeren and holli arrived. After a few minutes the other attendees arrived. At 10.15 am I started with a short opening talk. As everything is not strict, the opening talk was really short. Then I started with my first talk: "Testing with Perl (Part I)". In that talk I gave an introduction to several testing modules to test modules and programs. Subsequently I gave the second part of the testing talk where I demonstrated how you can automate GUI testing with Win32::GuiTest. After my talks, Herbert gave a talk about his Perl-Editor "kephra".

After the lunch break, Herbert told us a lot about WxPerl. Max held his two talks after the coffee break: In the first talk he introduced his newest module DBD::WMI. This aims to get Windows Systeminformation. As a sample program he demonstrated how to load all photos from a SD card when the card is inserted.
The second talk was about automating Excel with Perl - and how the process can be simplified with Macros.

After a short discussion about several general topics, we went to "Das Boot" (a bar on a ship) for a short drink...

Friday, September 08, 2006

Frankfurt Perl-Workshop Day 1

Heute startet der Frankfurter Perl-Workshop - und ich kann nicht dabei sein. Ich bin seit gestern krank und da bleibe ich heute lieber zu Hause. Die anderen werden sich ab 17 Uhr im Café Activ treffen.

Morgen bin ich wieder mit dabei. Ich muss noch meinen Vortrag "Qualitätssicherung mit Perl" fertig machen...

++

Today the Frankfurt Perl-Workshop starts. But I cannot attend. I am sick since yesterday, so I'll stay at home. Other attendees meet at Café Activ at 5pm.

But I will attend tomorrow - and I have to do the last slides of my talk "quality assurance with Perl".

Saturday, September 02, 2006

YAPC::Europe 2007

Die YAPC::Europe 2007 wird in Wien (Österreich) stattfinden. Wien hat sich bei der Bewerbung gegen Lyon (Frankreich) und Pisa (Italien) durchgesetzt. Ich freue mich jetzt schon darauf.

++

Next years' YAPC::Europe will take place in Vienna, Austria. Vienna faced though competition from Lyon, France and Pisa, Italy. I really look forward to August 2007.

Friday, September 01, 2006

YAPC::Europe Vol. 3

Der Morgen begann um 8.45 Uhr mit dem Vortrag über "Packaging Perl Applications" von Ivor Williams. Im Anschluss habe ich mir den Vortrag von Bernd Ulmann über Perl auf IBM z/OS angehört. Danach habe ich mich an die Vorträge für das nächste Wochenende gehockt.

Nach der Frühstückspause gab es einen Vortrag "A month of Getopt" von Aaron Crane. Darin wurden 31 - bzw. 36 - Getopt::* Module abgehandelt. Bewerbungsgespräche für Perl-Programmierer wurden dann von Smylers. Karen Pauley hat dann über Beeinflussung gesprochen. Es war kein Perl-Talk.

Nach der Mittagspause standen die Lightning Talks an. Es gab folgende Talks:
Google Maps von miyagawa
XML und YAML von Marc Overmeer
Jifty von clkao
Perl 5.9.3 von Rafael
XML::Writer::Simple von Alberto
Email::Filter von Ruben Fonseca
HTTP::Async von Edmund van der Berg
XML with Templates von Tina Müller
DB interface für Parrot von Tim Bunce
Perlmonger Hostage von Thomas Klausner
undef isn't von Juerd
I have a dream von cog
Acme::MetaSyntactic von BooK
What happend at last years YAPC von BooK

Zum Schluß gab es noch eine Auktion bei der alles Mögliche ersteigert werden konnte.

++

The last day of YAPC::Europ 2006 began at 8.45 am with a talk about
"Packaging Perl Applications" by Ivor Williams. Subsequent I have heard the talk by Bernd Ulmann about Perl on IBM z/OS. Before the break I have finished some talks for the Frankfurt Perl-Workshop next weekend.

After the break there was a talk about 31 - resp. 36 Getopt::* modules. It was "A month of Getopt" by Aaron Crane. "Interviewing for vacancies" was the subject of the next talk - held by Smylers. Karen Pauley talked about influencing - or "There is more than one way to hear it". It was Off-Topic (not Perl related), but it was really good.

After lunch the Lightning Talks take place. There were the following talks:
Tilting Google Maps by miyagawa
XML und YAML by Marc Overmeer
Jifty by clkao
Perl 5.9.3 by Rafael
XML::Writer::Simple by Alberto
Email::Filter by Ruben Fonseca
HTTP::Async by Edmund van der Berg
XML with Templates by Tina Müller
DB interface für Parrot by Tim Bunce
Perlmonger Hostage by Thomas Klausner
undef isn't by Juerd
I have a dream by cog
Acme::MetaSyntactic by BooK
What happend at last years YAPC by BooK

The last event at the YAPC::Europe 2006 was an auction where you could have bidden for a lot of stuff.

Thursday, August 31, 2006

YAPC::Europe Vol. 2

Der Morgen begann wieder um 8.45 Uhr mit ein paar Ankündigungen der Organisatoren. Als ersten Vortrag des heutigen Tages habe ich mir "Parsing with Perl" von ambs angeschaut. Es war ganz interessant, etwas über die Parser-Generierung mit Perl zu hören. Der nächste Vortrag war "Testing Web Applications" von Paul Johnson. Dabei wurde Test::WWW::Selenium vorgestellt. Das scheint ganz interessant für Tests die JavaScript benötigen zu sein. Danach bin ich zum "Perl Testing Workshop" von Martey Pauley gegangen. Der war lustig und vollgeladen mit Informationen. Danach gab's Mittagspause.

Der erste Vortrag am Nachmittag war "Out of the Crucible - Catalyst" von Matt S Trout.
Er hat dann auch gleich den nächsten Vortrag noch gemacht - wieder über Catalyst. Danach ging es zu einem Vortrag von Sam Vilain über Moose.

Nach der Kaffeepause war ich bei Abigail in "Perl as a glue language". Für Übersetzer war der Vortrag von Uri Bruck ganz interessant. Als letzten Vortrag des Tages gab's dann Dave Cross mit "Programming Languages and Perl".

Abends gab es dann das "Conference Dinner". Es gab lecker indisch.

++

This morning, the conference started at 8.45 am again. The first things this day were announcements by the organisers. The first talk was "Parsing with Perl" by ambs. It was really interesting to hear something about the Parser generation with Perl. The next presentation was "Testing Web Applications" by Paul Johnson. He introduced Test::WWW::Selenium. This seems to be very helpful when the application uses JavaScript. After that talk, I went to the "Perl Testing Workshop" with Marty Pauley. It was really funny and full of information. Then was lunchtime.

The first talk after lunch was "Out of the Crucible - Catalyst" by Matt S Trout.
He continues with another talk about Catalyst. After that Sam Vilain held an presentation about Moose.

The first talk after a short break was Abigail with "Perl as a glue language". Uri Bruck gave a talk about programs for translators in Perl. The last presentation of the day was held by Dave Cross. The subject was "Programming Languages and Perl".

In the evening was the "Conference Dinner" - with great indian food.

Wednesday, August 30, 2006

YAPC::Europe Vol. 1

Gestern ging es mittags los in Richtung Birmingham. In einer kleinen Maschine (eine Embraer 145) ging es ganz ruhig nach Groß-Britannien. Die Maschine war so klein, dass ich noch nicht einmal richtig stehen konnte. Ich hatte einen Gang- und einen Fensterplatz gleichzeitig. In Groß-Britannien angekommen bin ich mit dem Zug in die Stadt gefahren. Von dort aus ging es zu Fuß in die Innenstadt zum Hotel. Kaum war ich aus dem Bahnhof draußen, hat es richtig angefangen zu regnen. In einer Einkaufspassage bin ich dann erstmal durchnässt zu McDonald's gegangen und habe gegessen. Dabei habe ich mich noch ganz gut mit einem Engländer unterhalten, was ich denn so in Birmingham mache und woher ich komme.

Nach dem Check-In im Hotel habe ich mich erstmal ein wenig hingelegt und bin dann noch durch die Stadt gelaufen. Abends bin ich dann in die Panama-Bar gegangen, wo ich viele andere Teilnehmer getroffen habe und mich schon Registrieren konnte. Ich kannte erstaunlich viele - und zu meiner Überraschung war auch eine Person da, die ich von einem Sydney.pm-Treffen im Februar kenne. Mit Max, Tina und zwei weiteren Berlin-Perlmongers bin ich dann indisch essen gegangen. War echt lecker.
Danach sind Max und ich nochmal in die Bar gegangen und haben uns noch mit anderen unterhalten. Ich bin dann aber recht bald ins Hotel gegangen und habe geschlafen.

Um kurz vor fünf war die Nacht schon wieder vorbei - ich konnte nicht mehr schlafen. Ich habe mich dann an meinen Laptop gehockt und habe etwas an einem neuen Modul geschrieben. Jetzt ist Test::TestCoverage auf CPAN.

Um halb neun bin ich dann zum Veranstaltungsort gelaufen. Pünktlich um viertel vor neun ging dann die YAPC::Europe 2006 los. Nach einem kleinen Eröffnungsfilm hat José Castro darüber erzählt, wie man möglichst viel aus der YAPC mitnimmt. Danach gab es die Keynote von Larry Wall. Der Vortrag war echt gut und lustig. Vor der Pause war noch Curtis "Ovid" Poe dran, der einiges zur Arbeit der Perl-Foundation erzählt hat.

Nach der Frühstückspause war wieder José Castro an der Reihe - diesmal mit dem Thema wie man sich der Perl-Community anschließen kann. Danach habe ich erstmal Pause gemacht und habe letzte Sachen an meinem neuen Modul fertig gemacht. Danach bin ich zu "Perl Eye for the Ruby Guy" von Adrian Howard gegangen.

chromatic hat nach der Mittagspause einige Perl-Hacks gezeigt und Jouke Visser hat eine Einführung in Anwendungen für Behinderte Personen gegeben und sein neues Projekt vorgestellt. Vor der Pause habe ich mir den Vortrag von Kevin Falcone über "Searching with Perl" angehört.

Danach gab es einen Vortrag über CPAN und wie ich als Autor Module nach CPAN lade. Der letzte Vortrag des Tages war "Testing the Test::Class way" von Adrian Howard.


++

Yesterday I started my tour to Birmingham. A small aircraft (Embraer 145) brought me to Great-Britain. The plain was too small to be able to stand straight and I had a seat at the aisle and at the window at one time. Then I went by train to the city and from there I went to the hotel. When I left the station, it began to rain. In a passage, I eat at McDonald's a burger and I told an english guy what I'm in Birmingham for and where I'm from.

After the check in, I slept a while and then I walked through the city. In the evening I went to the Panama bar where I met a lot of the YAPC attendees. I know more people than I thougt - and for my surprise, I met one guy I know from the Sydney.pm meeting in February. After that Max, Tina, some other guys from Berlin.pm, and I went to a restaurant to eat indian. I was really good.
After dinner, Max and I went to the Bar again and we talked to other conference attendees. At 10pm I went to the hotel to sleep.

The night ended at around 5am and I wasn't able to sleep again. So I sat in front of my laptop and hacked a bit on my new module. So Test::TestCoverage is on CPAN now.

At half past eight, I went to the venue of the YAPC. The conference started just in time. They showed a short film about how Birmingham.pm got the YAPC. After that José Castro told us how to get something out of the conference. Then Larry Wall held the keynote and it was a really good and funny talk. Curtis "Ovid" Poe gave the last talk before the first break. He told us about the Perl-Foundation.

After the break it was José Castro's turn - again. This time he shows several ways how to join the Perl community. Then I made a brake and finished some details at my module. The next talk I attended was "Perl Eye for the Ruby Guy" from Adrian Howard.

chromatic showed us some Perl hacks after lunch and Jouke Visser gave an introduction to accessible applications for disabled people. He also gave an introduction to his new project. Kevin Falcone told us about "Searching with Perl".

The last two talks for the first day where "My first CPAN module" by the Pauleys and "Testing the Test::Class way" by Adrian Howard.

Thursday, August 10, 2006

Frankfurt Perl-Workshop

So, nachdem ich den Frankfurter Perl-Workshop ja schon angekündigt habe, kommen jetzt ein paar Informationen mehr.

Der Workshop wird vom 08.09. - 10.09.2006 im Haus der Jugend stattfinden. Dort haben wir einen Raum für 16 Personen gebucht. Die Raummiete und der Beamer wird von Smart-Websolutions - meinem Unternehmen - gesponsort.

Einen festen Zeitplan haben wir nicht, da wir das ganze recht locker angehen lassen. Am Freitag, 08.09. treffen wir uns ab 17 Uhr im Café Activ, damit wir uns kennenlernen können. Am Samstag beginnen wir so gegen 9.30 Uhr im Veranstaltungsraum. Wer einen Talk vorbereitet hat, der darf ihn ziemlich sicher auch halten. Wann welcher Vortrag gehalten wird, legen wir immer sehr kurzfristig fest, um auch viel Raum für Diskussionen zu lassen.
Der Sonntag beginnt auch so gegen 9.30 Uhr am gleichen Ort wie samstags.

Ich hoffe, es melden sich noch ein paar Leute an. Mit ein wenig Glück wird zumindest an einem der Tage auch brian d foy vorbeikommen und einen Talk halten.

++

I've announced the Frankfurt Perl-Workshop yesterday, but today I will give you some more details about that event.

The Frankfurt Perl-Workshop takes place from 08.09. - 10.09.2006 at the Youth Hostel Frankfurt. We've arranged a room for ~ 16 persons there. The reantal fee for the room and the video projector is sponsored by Smart-Websolutions - my own company.

We don't have a fixed agenda, because we want to keep the workshop unformal. On Friday 8th we meet at 5 pm at Café Activ to get to know each other. On Saturday we start at 9.30 am. Whoever has prepared a talk, can give a talk. To have more time for discussions, we time the next talk ad hoc. On Sunday it the same as on Saturday.

Wednesday, August 09, 2006

Treffen Frankfurt.pm / Frankfurt.pm meeting

rund 12 Monate war ich nicht mehr bei Frankfurt.pm gewesen. Umso schöner war der gestrige Abend. Es waren 8 Perl-Monger im Café Activ und wie immer war Perl und anderes ein Gesprächsthema. Aufgrund der kurz bevorstehenden YAPC::Europe war die YAPC natürlich auch ein Thema. Von Frankfurt.pm werden auf jeden Fall Max und ich an der YAPC teilnehmen. Vielleicht schafft es ja auch Sören.

Ein weiterer großer Punkt beim Treffen war der Frankfurter Perl-Workshop im September. Mehr zu dem Workshop folgt in diesem Blog.

Max hat noch ganz schnell einen Lightning Talk über sein neues Modul DBD::WMI vorbereitet und gehalten. Das hört sich echt interessant an, da man damit einfacher an Informationen über Windows kommt.

Einen ausführlicheren Bericht über das Treffen ist auf der Webseite von Frankfurt.pm zu finden.

++

After about 12 months of absence, I attended a Frankfurt.pm meeting yesterday. It was wonderful! 8 Perl-Mongers were at the Café Activ and Perl was the topic nr 1. We talked about other things as well. As the YAPC::Europe takes place in three weeks, it was a topic as well. At least two members of Frankfurt.pm will attend the YAPC - Max and I. Maybe Sören can catch up the flight to Birmingham, too ;)

Another topic was the Frankfurt Perl-Workshop, that takes place from September 8th to September 10th. More details will follow on this blog.

Max prepared and held a talk about his new module DBD::WMI, that intends to make it easier to get information from Windows. It sounds really interesting.

A more detailed report can be found at the website of Frankfurt.pm.

Sunday, August 06, 2006

Update for Text::Find::Scalar

Ich habe mich mal wieder an eines meiner Module gehockt und ein paar Änderungen vorgenommen. Diesmal waren jedoch mehr Kleinigkeiten: Ein paar Ergänzungen in der Doku und ein paar zusätzliche Tests mit Test::Pod und Test::Pod::Coverage

Die neue Version von Text::Find::Scalar ist natürlich auf CPAN zu finden.

Eine kleine Beschreibung des Moduls:

Text::Find::Scalar soll den Programmierer dabei unterstützen, in Texten Namen von Skalaren zu finden. Dies kann ich mir ganz gut zum Beispiel für Auswertungen von Fehlermeldungen vorstellen.

Die zusätzlichen Tests helfen mir bei der Vorbereitung eines Talks für den kleinen Frankfurter Perl-Workshop. Ich möchte einen kleinen Vortrag über das Testen von Perl-Programmen halten. Testen ist ein wichtiger Punkt bei der Qualitätssicherung von Programmen.

++

I've recently changed one of my modules: Text::Find::Scalar. I've just made a few changes, but this time these changes are of minor importance: Some additional infos in the documentation and some new tests (done with Test::Pod and Test::Pod::Coverage).

The current version of Text::Find::Scalar is available on CPAN.

A short description of the module:

Text::Find::Scalar aims to support the programmer in finding all scalar variables in a string. I assume that this could be helpful for monitoring of warnings and error messages.

The additional test helping me to prepare a talk for the Frankfurt Perl-Workshop. I would like to hold a short talk about testing of Perl programs. Testing is an important issue of quality assurance in programming.

Sunday, July 30, 2006

Ugly Perl scripts

Seit gestern Abend habe ich für ein Schweizer Unternehmen - die keine Perl-Programmierer habe - ein Skript geändert. Als ich in das Skript geschaut habe, wurde ich an meine allerersten Perl-Skripte erinnert - kein strict kein warnings und auf CGI.pm wurde auch verzichtet. Alles HTML war direkt in den Code geschrieben, hunderte von aneinandergereihte print-Befehle.

Schon während ich Änderungen an dem Skript vorgenommen habt, konnte ich nur den Kopf schütteln. Ich habe dann meinen Kunden darauf hingewiesen, was alles nicht so optimal ist. Mal schauen, ich werde vermutlich bald das gesamte Skript neu schreiben.

Kein Wunder, dass viele Leute meinen, mit Perl werden nur kryptische und unübersichtliche Programme geschrieben. Solche Skripte sollten von der Bildfläche verschwinden...

++

I've changed a Perl script for a Swiss company. They have no employees who can program in Perl. At my first look at the script I was reminded of my own first Perl script : no strict (german), no
warnings and even CGI.pm was missing. All the HTML code was mixed with the Perl code and hundreds of print statements in a row.

I gave the customer a hint, that the script is not very good. I assume, that I have to rewrite the whole script.

It's no surprise that many persons think that all Perl scripts are cryptic and complex. Such scripts should disappear!

Thursday, July 27, 2006

Update for WWW::ConfixxBackup

Nachdem ich einige Probleme mit der aktuellen Version von WWW::ConfixxBackup festgestellt habe, habe ich mich heute an ein Update gesetzt. Ich habe vor wenigen Minuten eine neue Version nach CPAN geladen.

Ich habe auch einen kleinen Patch für HTML::Template::Compiled geschrieben, damit die query-Funktion etwas mehr kann. Damit kann man einem Designer einen Pool an eingebauten Funktionen geben und er kann diese dann einbauen oder es lassen. Ein Beispiel werde ich in den nächsten Tagen posten.

++

I've experienced some problems with my module WWW::ConfixxBackup, so I fixed several bugs. I've uploaded a new version of it to CPAN.

I've also written a small patch for HTML::Template::Compiled to extend the functionality of its query function. So you can name a pool of functions for the designer to use it for the webpage.
I will post an example within the next few days.

Saturday, July 22, 2006

Perl-Bootcamp

Ich habe mit brian d. foy wegen seines Aufenthaltes in Frankfurt gemailt. Dabei stellte sich raus, dass er nur kommen wird, wenn sein Kurs "Perl-Bootcamp" angenommen wird. Wir haben uns daraufhin abgesprochen, dass ich ein wenig "Werbung" für den Kurs mache.

Gestern kam dann eine Mail von Stefanie Höfling, die für den Veranstalter - "Big Nerd Ranch" - des Bootcamps arbeitet. Wir werden uns mal über irgendwelche "Werbemaßnahmen" unterhalten.
Für mich hätte es den Vorteil, dass wir brian auf unserem kleinen Workshop begrüßen könnten.

++

I've mailed with brian d fow about his journey to Frankfurt and he said, that he comes to Frankfurt if the 'Perl-Bootcamp' is accepted. We commited that I will do some 'marketing' for the course.

Yesterday I got an e-mail from Stefanie Höfling, who works for the provider of the Bootcamp ("Big Nerd Ranch"). We will talk about 'marketing solutions' within the next weeks.

I hope we can wellcome brian at our workshop in September.

Thursday, July 20, 2006

A new Board software on Sourceforge.net

Perl-Community.de hat in Gemeinschaftsarbeit eine neue Forensoftware geschrieben. Unter dem Projektnamen Poard ist es auf Sourceforge.net zu finden.

Es basiert auf mod_perl und vielen Modulen. Interessierte können es sich ja mal die Developer-Version anschauen.

++

Some members of the german Perl forum Perl-Community.de have written a new Board software. Its project name is Poard and it's on Sourceforge.net now.

It's based on mod_perl and lots of modules. If you are interested, you can have a look at the developers' version.

Sunday, July 16, 2006

Problem gelöst / solved a problem

In der letzten Nacht habe ich ein Problem an meinem UML-Editor für Perl gelöst, an dem ich schon seit Monaten gehockt habe: Die automatische Verbindung von Superklasse zu Subklasse. Es ist zwar noch nicht perfekt, aber der schwierigste Teil ist geschafft!

++

Last night I've solved a problem. It was a problem for more than two months! Now the editor detects the association between superclasses an subclasses automatically. It's not perfect anyway, but I've solved the most difficult part!

Saturday, July 15, 2006

Mein Perl-Blog / My Perl blog

Ich versuche hier in regelmäßigen Abständen etwas zu Perl, einigen Modulen und anderen Sachen die mit Perl zu tun haben, zu schreiben.

Zum Beispiel mein UML-Editor für Perl wird hier sicher das eine oder andere Mal ein Thema sein.


++


This is my Perl-Blog and I'll try to post something about Perl, modules or something else related to Perl regularly.

My UML editor for Perl will be a subject from time to time.