Sunday, September 10, 2006

Frankfurt Perl-Workshop Day 2

Ich war um kurz vor neun am "Haus der Jugend" und war ganz alleine. Ich bin dann in den Veranstaltungsraum gegangen und habe alles aufgebaut. Der Beamer hat mir dann einen gehoerigen Schrecken eingejagt: Kaum eingeschaltet, kam die Meldung, dass er zu heiss ist und sich ausschaltet. Auch der zweite Versuch ging schief.

Dann kamen Sören und holli. Die ersten Minuten waren wir noch alleine, dann kamen nach und nach die anderen. Um 10.15 Uhr habe ich mit der kurzen Begrüßung begonnen. Da das ganze sehr locker zugeht, war die Begrüßung auch eher kurz. Um 10.35 Uhr habe ich dann mit meinem ersten Vortrag angefangen: "Testen mit Perl (Teil I)". Darin habe ich einige Module vorgestellt, mit denen man Module und Programme testen kann. Direkt im Anschluss habe ich dann noch den zweiten Teil vorgetragen. Da der Vortrag innerhalb von einer Stunde entstanden ist, war der Vortrag nur ca. 15 Minuten lang. Darin habe ich anhand von Herberts Perl-Editor "kephra" gezeigt, wie man GUI-Anwendungen automatisiert testet.

Direkt danach hat Herbert die aktuellen Aenderungen an kephra gezeigt. Das hat mich dazu bewogen, direkt die neueste Version zu installieren. Danach gab es erstmal Mittagessen in der Kantine im "Haus der Jugend" - Haehnchen und Fisch. Nach knapp zwei Stunden Pause ging es um 14.15 Uhr weiter mit Herberts zweitem Vortrag. Darin hat Herbert eine Einfuehrung in WxPerl gegeben. Angefangen von einfachen Fenstern bis zu Menues. Um 16.35 Uhr war dann Kaffeepause angesagt.

Danach hat Max seine zwei Vortraege gehalten: Im ersten Vortrag hat er sein neuestes Modul DBD::WMI vorgestellt, mit dem man Windows Systeminformationen auslesen kann. Als Beispiel hat er ein Programm gezeigt, mit dem er automatisch
die Fotos von einer SD-Karte laden kann, sobald die Karte in den Kartenleser steckt. Im zweiten Vortrag hat Max gezeigt, wie man Excel mit Perl automatisieren kann - und wie man das mit Makros erleichtern kann.

Nach einer kurzen allgemeinen Diskussion sind wir um 18.30 Uhr in "Das Boot" etwas trinken gegangen...

++

At 8.55 am I arrived at the "Haus der Jugend" (a youth hostel). I went to the room and prepared everything for the talks. The projector made me sick: When I switched the power on, a message appeared that told me that the projector was "too hot and it shuts down". The second attempt failed, too.

Then Soeren and holli arrived. After a few minutes the other attendees arrived. At 10.15 am I started with a short opening talk. As everything is not strict, the opening talk was really short. Then I started with my first talk: "Testing with Perl (Part I)". In that talk I gave an introduction to several testing modules to test modules and programs. Subsequently I gave the second part of the testing talk where I demonstrated how you can automate GUI testing with Win32::GuiTest. After my talks, Herbert gave a talk about his Perl-Editor "kephra".

After the lunch break, Herbert told us a lot about WxPerl. Max held his two talks after the coffee break: In the first talk he introduced his newest module DBD::WMI. This aims to get Windows Systeminformation. As a sample program he demonstrated how to load all photos from a SD card when the card is inserted.
The second talk was about automating Excel with Perl - and how the process can be simplified with Macros.

After a short discussion about several general topics, we went to "Das Boot" (a bar on a ship) for a short drink...

No comments: