Thursday, February 22, 2007

German Perl-Workshop day 1

Gestern (21.02.) hat endlich der Dt. Perl-Workshop begonnen. Kurz nach 9 Uhr gab es zwei parallele Tutorials: CPAN6 von Mark Overmeer und "Advanced Perl 5.10 RegEx" von Yves Orton. Ich war im RegEx-Tutorial von Yves. Was er da an Neuerungen vorgestellt hat, ist der echte Wahnsinn. Wenn sich das so weiterentwickelt, wird das bald eine eigene "Automatensprache". Es war richtig interessant und ich habe viel gelernt.

Nach dem Tutorial waren wir erstmal beim Asiaten Mittagessen. Ich hatte Ente...

Um 14 Uhr ging es dann mit der offiziellen Begrüßung durch den "Gastgeber" Prof. Plate von der FH München und durch Jürgen Christoffel, der "Chef" des Orga-Teams, weiter. Im Anschluss an die Begrüßung hat dann Max Maischein gezeigt, wie man relativ einfach Microsoft Office mit Win32::OLE automatisieren kann - indem man die Aktionen mit dem Makrorekorder aufnimmt und den VBA-Code nach Perl "übersetzt".

Nach Max gab es dann eine ganze Reihe von Vorträgen, die mit "Web" zu tun hatten:

Zuerst hat Simon Dassow erläutert, welche Module er im Zusammenhang mit Catalyst einsetzt. Der Vortrag war sehr abstrakt und war mehr oder weniger eine Auflistung der Module mit einer ganz kurzen Erklärung, wofür die Module zu verwenden sind...

Nur am Rande mit "Web" hatte der Vortrag von Alvar Freude zu tun, der über Code-Optimierung gesprochen hat. Er hat ganz gut gezeigt, wie man die Performance von Programmen steigern kann. Den Vortrag fand ich sehr gut, weil er einige Punkte genannt hat, die wahrscheinlich in ziemlich vielen Programmen "verkehrt" gemacht werden. Wie die Optimierung aussieht ist von Programm zu Programm und von System zu System unterschiedlich.

Nach der Kaffeepause hat dann Michael Kröll etwas über CMS und WebDAV referiert, wobei ich bei diesem Vortrag nicht so wirklich zugehört habe, weil mich persönlich das Thema nicht interessiert hat.

Interessant fand ich den Vortrag von Stefan Fischerländer, der darüber berichtet hat, dass er Perl im Backend einer Web-Suchmaschine einsetzt. Ich fand es etwas schade, dass relativ wenig konkretes über den Einsatz von Perl gesagt wurde. Welche Module wurden eingesetzt? Wie sieht das System aus?

Der Abschlussvortrag für den ersten Tag ging über das Rollenspiel "Crossfire+", für das Marc Lehmann einen Client in Perl geschrieben hat und dafür ein eigenes Widget-Toolkit geschrieben hat.

++

Yesterday (21st Feb), the 9th German Perl-Workshop began. At the beginning there were two parallel tutorials: The CPAN6 tutorial was held by Mark Overmeer and the "Advanced Perl 5.10 RegEx" tutorial by Yves Orton. I attended the RegEx-Tutorial. The new features he showed were really exciting. If the RegExes go this way further, they will become a seperate language. The tutorial was really interesting and I've learned a lot...

After the tutorial we went to a restaurant near the venue. At 2 pm the workshop went on with the official greeting by Professor Plate, the local host of FH Munich, and Jürgen Christoffel, the "chief-organizer". Subsequently Max gave a presentation about Office automation (Microsoft Excel) with Win32::OLE. He showed some tricks to simplify the automation - record all actions with the makrorekorder and "translate" the VBA code to Perl.

After that talk several talks about topics related to the web followed...

First of all, Simon Dassow introduced some modules for Catalyst. The talk was too abstract and just a list of the module he used with Catalyst.

No comments: