Saturday, December 27, 2008

Mein Perl-Jahr 2008...

Für 2007 habe ich etwas gemacht, das ich auch für 2008 machen will: Ein Jahresrückblick.
Hier möchte ich kurz darstellen, was das Jahr 2008 in Sachen "Perl" so gebracht hat...

* 1. Februar: 1. Geburtstag von $foo

* 13.-15. Februar: Der 10. Deutsche Perl-Workshop findet in Erlangen statt. Aus Zeitmangel höre ich bei WsOrga auf. Ironischerweise beschließt Frankfurt.pm, den Perl-Workshop 2009 zu organisieren. Also bin ich doch wieder bei der Organisation dabei.

* April/Mai: brian d foy kommt nach Deutschland und ich bin einige Tage mit ihm in Deutschland unterwegs: Stuttgart.pm , Ruhr.pm, Frankfurt.pm und Kloster Eberbach.

* Juli: Ich bin jetzt hin und wieder bei e-tecture, um über verschiedene Perl-Sachen zu sprechen. Ich fühle mich dort wohl!

* Juli: Es gibt manchmal echt Zufälle... Da schreibe ich "mal schnell" ein Modul namens Sub::Called (danke an betterworld für die Bugreports) und am gleichen Tag überlegt sich ein anderer Programmierer auch ein Modul names Sub::Called zu schreiben. Da war ich wohl einfach ein paar Minuten schneller.

* Juli: Dank guter ICE-Verbindung war ich kurzfristig bei einem Treffen der Kölner Perlmongers, bei dem auch Nick Clark und Andrea waren

* August: Der Mietvertrag mit dem "Haus der Jugend" ist unterschrieben und somit steht fest wo der 11. Deutsche Perl-Workshop stattfinden wird.

* 13.-15. August 2008: YAPC::Europe 2008 in Kopenhagen. Super organisiert, sehr gute Vorträge, Larry Wall und Damian Conway mal wieder getroffen, aber leider zu wenig Zeit um mit "alten" Freunden zu reden.

* Oktober: Meine ersten Schritte mit wxWidgets und dem Perl-Binding wxPerl. Da ich mit einigen Perl/Tk-Sachen nicht so ganz glücklich bin, habe ich mich nach einem anderen GUI-Framework umgesehen. Mittlerweile sind daraus auch schon Module geworden.

* November 2008: Aufgrund der Finanzkrise, wird eines meiner Projekte gestrichen. Kurz nachdem ich aufgehört habe, wurde ich gefragt, ob ich in der gleichen Firma an der gleichen Codebasis nur an einem anderen Teil des Tools weiterarbeiten will. Da ich aber schon bei OTRS zugesagt habe, lehne ich ab.

* 15. Dezember 2008: Perl 5.8.9 wird veröffentlicht. Das ist die letzte "große" Version in der Perl 5.8.x-Reihe. Ab jetzt gibt es nur noch Security-Fixes. Aber Perl 5.10 ist sowieso besser und Anwender sollten umsteigen.

* 26. Dezember 2008: Ein kleines "Weihnachtsgeschenk" am letzten Weihnachtstag: Ich wurde als Grant Manager der Perl Foundation gewählt. Damit werde ich in Zukunft - mit ein paar anderen zusammen - Grants betreuen.

* Juni - Dezember: Die Organisation des 11. Deutschen Perl-Workshops nimmt einiges in Anspruch: Sponsoren müssen gesucht werden, ein Büchertisch soll auch vorhanden sein, Social-Event wird im "Zimt und Koriander" gebucht.

* das ganze Jahr über: Ich habe mich relativ viel mit alten Bugs in Perl beschäftigt. Dank den Perl 5 Porters komme ich immer besser mit den "Innereien" von Perl zurecht. Da ich bis zu diesem Jahr noch nicht allzuviel in den Quellen des Compilers gestöbert habe, war das relativ viel Arbeit.

Thursday, December 04, 2008

Einladung zum Entwicklergolf

Ich habe folgende Nachricht von Martin Seibert bekommen:

Im Weblog von //SEIBERT/MEDIA findet bis Ende Dezember ein Entwicklergolfturnier statt. Wir laden alle Programmierer herzlich ein, ihr Können und ihre Effizienz unter Beweis zu stellen.

Die Aufgabe: Programmiert in einer beliebigen Sprache einen ansehnlichen Weihnachtsbaum, der in ASCII ausgegeben wird. Es gilt: In der Kürze liegt die Würze und der schlankste Code gewinnt.
Unter den Teilnehmern verlosen wir einen nagelneuen iPod Shuffle.

Alles zum Turnier und Code-Beispiele unserer eigenen Entwickler findet Ihr im Blog-Artikel "Entwicklergolf bei //SEIBERT/MEDIA: Alle Programmierer sind eingeladen". Wir würden uns sehr über Eure Vorschläge freuen!

Zum Blog-Eintrag

Mit CGI.pm einen Parameter auf "undef" setzen.

Damit ich nicht immer wieder testen muss, wie man mit CGI.pm einen Parameter auf undef setzt, poste ich es schnell mal hier...

Weder $cgi->param( 'name', undef ) noch $cgi->param( -name => 'name', -value => undef ) funktioniert. Aber das hier:

#!/usr/bin/perl

use strict;
use warnings;
use CGI;
use Data::Dumper;

my $cgi = CGI->new;

my %params = $cgi->Vars;

print Dumper \%params;

if( is_invalid( $params{name} ) ){
warn "ungueltig";
$cgi->param( -name => 'sid', -values => [] );
}

my %test = $cgi->Vars;
print Dumper \%test;

Monday, December 01, 2008

Adventskalender

Die Weihnachtszeit hat angefangen. Und was ist typisch für die Weihnachtszeit?

Weihnachtsmarkt, Glühwein, Nikolaus, Engel,... Und schon als Kind habe ich mich darauf gefreut - der Adventskalender. Jeden Tag ein Türchen öffnen und etwas Schönes dahinter finden - sehr aufregend.

Und auch Perl-Programmierer dürfen sich richtig freuen, denn es gibt zwei Adventskalender, die sehr interessant sind:

Erste wxPerl-Ergebnisse: App::Wx::PodEditor

Ich hatte ja letzt mal darüber geschrieben, dass ich mich an einen Einstieg in wxPerl wage. Jetzt habe ich die ersten Ergebnisse auf CPAN gestellt:


Ich habe schon mehrfach gehört, dass Dokumentation schreiben sehr lästig ist (ich mach es auch nicht besonders gern ;-) ) und dann muss man auch noch die ganzen Anweisungen lernen. Deshalb habe ich mit dem PodEditor angefangen. Wx::Perl::PodEditor ist ein RichText-Feld, in dem man den Text schreiben und dann ziemlich einfach formatieren kann. So muss man nicht wissen, wie in Pod die Anweisung für "Überschrift 1" heißt.

Das ganze ist natürlich noch in der Anfangsphase, aber vielleicht hat ja der eine oder andere Lust, sich das mal anzuschauen und mitzuhelfen.