Sunday, December 27, 2009

Mein Perl-Jahr 2009

Wie schon in den beiden vergangen Jahren möchte ich hier kurz vor dem Jahreswechsel einen persönlichen Jahresrückblick in Sachen "Perl" geben:

Das Jahr 2009 fängt für mich mit einigem Stress an: Der 11. Deutsche Perl-Workshop steht vor der Tür und da Frankfurt.pm die Veranstaltung plant, gibt es etliches zu tun.

Vom 23.-25.02.2009 findet der Workshop dann statt. Wir bekommen viel positives Feedback und auch heise berichtet aus Frankfurt.

Ich selbst habe diesmal nur einen einzigen Vortrag gehalten. Vom Workshop habe ich aber nur sehr wenig mitbekommen, weil es sonst genug zu tun gab und ich fast die ganze Zeit am Empfang stand. Aber für viele Gespräche mit Teilnehmern blieb genug Zeit.

Im Februar habe ich auch meine ersten Aufgaben als Grant-Manager bekommen: Die Moose-Dokumentation von Dave Rolsky und einen Grant von Gabor Szabo betreuen.

Anfang Februar beginne ich meine Arbeit bei der OTRS AG, die alles mögliche rund um das Ticket-System OTRS anbietet. Zu Beginn bin ich zwei Monate in Straubing, danach arbeite ich von zu Hause aus.

Wer mich kennt, weiß, dass ich sehr viel auf Perl-Community.de unterwegs bin. Im März stellen wir auf die Software battie um, die von Tina programmiert wurde.

Im Mai kommt dann überraschend eine Anfrage von O'Reilly, ob ich nicht Lust hätte, ein paar Beiträge für deren Blog zu schreiben. Dem stimme ich natürlich zu. Mittlerweile gibt es vier Beträge ("Who is who", "Modern Perl", "TOP 100", "Spielen mit Perl") von mir und in "größeren" Abständen werden wohl noch weitere hinzukommen....

Anfang August verbringe ich über eine Woche in Lissabon: Die diesjährige YAPC::Europe steht an. Hier treffe ich wieder jede Menge alter Bekannte und etliche neue Leute. Es macht immer wieder Spaß, auf Perl-Workshops/-Konferenzen zu fahren. Viele nette Leute, fremde Gegenden, sehr gute Vorträge,...

Im August war ich auch noch auf einer anderen Konferenz: Die FrOSCon findet in St. Augustin statt. Und in diesem Jahr gab es erstmals einen Perl-Entwicklerraum. Der Platz hat sogar teilweise nicht ausgereicht. Nach dem Erfolg werden wir das wohl im nächsten Jahr wiederholen (wenn es nicht gerade mit der YAPC::EU zusammenfällt).

Vielen Dank auch an meine Mitstreiter Thomas Fahle und Rolf Schaufelberger.

Im August wird auch Perl 5.10.1 veröffentlicht. Das enthält etliche Bugfixes und ist stabiler als Perl 5.10.0.

Gernot Havranek fragt an, ob ich für ein Interview für die Perl-Zeitung zur Verfügung stehen würde. Die Perl-Zeitung ist eine Zeitschrift, die sich an Perl-Einsteiger richtet. Das Interview wird in der Januar 2010-Ausgabe erscheinen.

Auch im Oktober war jede Menge los: Perl 5.11.0 und Perl 5.11.1 erscheinen. Perl 5.11.x ist der Entwicklungszweig von Perl, der in der stabilen Version 5.12 enden wird. Bei Perl ist es so, dass alle ungeraden Unterversionen (5.7, 5.9, 5.11) Entwicklerversionen sind und die geraden Unterversionen (5.6, 5.8, 5.10, 5.12) sind stabil.

Während den Entwicklerversionen werden neue Features eingebaut, was bei stabilen Versionen nicht passiert.

Im Oktober stelle ich einen Teil meiner Entwicklungen von SVN auf Github um. Damit wird es für andere einfacher, Module oder andere Sachen von mir zu patchen ;-) oder auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

Auch im Oktober gibt es einen Workshop, an dem ich teilnehme. Diesmal wirklich nur als Teilnehmer und nicht als Organisator. Alexander Demmler hat einen interessanten wxPerl-Workshop im Altmühltal organisiert. Danke! Ein Teil meines Erlernten fließt in Kephra ein, einen anderen Teil stelle ich in der nächsten Ausgabe von $foo - Perl-Magazin vor.

Bei der TPF gibt es seit Oktober ein neues Komitee - das Marketing Komitee. Dieses soll die Außendarstellung von Perl verbessern und z.B. die Präsenz von Perl-Projekten und/oder der TPF auf verschiedenen Konferenzen und Messen organisieren. Gabor Szabo und ich haben da schon einiges im Auge, aber wir brauchen noch etliche Helfer.

Als erste Veranstaltungen, bei denen es einen TPF-Stand gibt, sind die FOSDEM 2010 (6./7. Februar in Brüssel) und die CeBIT 2010 (2.-6. März 2010 in Hannover).

Mitte November gab mein altes Laptop den Geist auf - auf dem neuen installiere ich dann gleich mal StrawberryPerl. Damit habe ich mehr Chancen "exotische" Perl-Module installiert zu bekommen, weil es mit Compiler etc. kommt.

Ende November gab es dann den 5. Frankfurt Perl-Community Workshop. Leider konnte ich in diesem Jahr nur an einem Tag dabei sein. Aber auch der hat sich wieder gelohnt.

Und kurz vor Jahresende, habe ich noch weitere Sachen gemacht: Unter Perlfragen.de gibt es jetzt eine deutsche Übersetzung der perlfaq. Das ist zwar noch nicht komplett, weil die Übersetzungsarbeit sehr aufwändig ist, aber das wird sich nach und nach bessern.

Und der Webauftritt von $foo - Perl-Magazin wurde überarbeitet. Sowohl vom Layout als auch Teile der Codebasis wurden verändert. Apropos $foo - Perl-Magazin: Natürlich gab es auch in diesem Jahr wieder vier neue Ausgaben. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Lesern und Autoren für ein tolles Jahr 2009 bedanken.

In diesem Jahr haben wir auch erstmals Weihnachtspakete (noch bis zum 03.01.2010 aktiv) geschnürt...

Ich wünsche allen Lesern meines Blogs einen guten Rutsch ins neue Jahr - das sicherlich wieder viele spannende Tage (nicht nur in Sachen Perl) bereithalten wird.

- Renée

No comments: