Wednesday, March 03, 2010

Perl@CeBIT - Tag 2

Wie schon letzte Nacht, war ich auch diesmal pünktlich um 2 Uhr wach. Halb so wild, weil mir noch ein paar Ideen für meinen Vortrag gekommen sind. Gegen 4 Uhr bin ich dann wieder eingeschlafen. Als der Wecker geklingelt hat, konnte ich mich nicht gleich dazu durchringen, aufzustehen. Also den Wecker weitergedrückt.

Aber das Weiterdrücken des Weckers hilft irgendwann auch nicht mehr. Es wird Zeit aufzustehen. Duschen, Frühstücken und im Auto warten... und warten... und warten. Die Straße vor dem Hotel ist morgens voll mit Autos. Keine Chance rauszukommen. Irgendwann habe ich es doch geschafft, mich in die lange Schlange einzureihen.

Auf der Messe angekommen, bin ich gleich zum Stand. Ich habe ein paar Kleinigkeiten umgebaut, damit die Leute besser und schneller unsere Broschüre finden. Gestern sind wir nur recht wenige losgeworden. Da waren sie auch etwas versteckt. Das musste sich ändern. Kann ja nicht sein, dass die Leute an unserem Stand vorbeischauen, ohne sich irgendwie über Perl zu informieren ;-)

Als ich fertig war, habe ich mich noch mit dem Mann von der Security unterhalten. Er scheint aber kein Perl einzusetzen. Aber ich habe ja noch ein paar Tage Zeit, ihn zu überzeugen ;-)

Um neun ging dann der zweite Tag auf der CeBIT richtig los. Die Hallen haben sich dann schon langsam gefüllt. Schon in den ersten Minuten konnte man sehen, dass es heute wohl etwas voller werden würde.

Erste Aufgabe: Info-Stand für den Postboten spielen...

Um halb zehn bin ich dann erstmal zur LPI-Bühne gegangen, um mich dort kurz mit den technischen Gegebenheiten vertraut zu machen. Nix kompliziertes, also noch genug Zeit. Kurz zum ((otrs))-Stand, um kurz "Guten Morgen" zu sagen. Hier noch einen Hinweis auf den OTRS::ITSM 2.0-Workshop morgen im Convention Center um 14.00 Uhr in den Vortrag eingebaut. Warum kann ich es eigentlich nicht lassen, 5 Minuten vor einem Vortrag noch einige Sachen an den Folien zu ändern??

Egal... Ab zur LPI-Bühne. Kurzer Aufbau. Handy klingelt. Warum ausgerechnet jetzt? Ach, wo der Vortrag stattfindet? Ein interessierter Perl-Programmierer steht bei uns am Stand und fragt danach. Da habe ich wohl eine entscheidende Info in der Statusmeldung bei XING vergessen. Notiz ist mittlerweile geschrieben, dass das nicht mehr passiert (hoffe ich jedenfalls). Keine zwei Minuten kann ich die Person beim Vortrag begrüßen. Noch gibt es kleinere technische Probleme mit dem Mikrofon. Es verzögert sich alles. Dann darf ich anfangen. Anfangs haben ganze 3(!!) Personen dagesessen. Aber nach zwei Minuten standen schon etliche Besucher drumrum. Der Titel ist wohl doch nicht so schlecht gewählt... Insgesamt schätze ich die Zuhörerschar (die länger als 10 Minuten zugehört haben) auf 30-40 Personen. Nicht schlecht, denke ich.

Und hier gibt's die Folien und meine Notizen: http://www.renee-baecker.de/vortraege.html

Nach dem Vortrag habe ich mich noch mit ein paar Zuhörern unterhalten. War sehr interessant!

Zurück zum Perl-Stand, dort sehe ich, dass "phaylon" mittlerweile zu unserem Team dazugestoßen ist. Und alle Helfer sind in Gespräche mit Besuchern vertieft. Während wir gestern immer mal wieder Leerlauf hatten, ist das heute ganz anders. Teilweise warten mehrere Leute darauf, dass einer der Helfer Zeit hat. Das zeigt mir, dass das Interesse an Perl vorhanden ist. Auch einige Programmierneulinge wollen wissen, wo man einen guten Einstieg in Perl bekommen kann. Perl-Programmierernachwuchs, wir freuen uns auf euch und eure coolen Apps!

Dann ist der CeBIT-Tag für mich schon fast gelaufen. Ich muss nach Goslar, mein Auto aus der Werkstatt holen. Eine Stunde hin, Leihwagen abgeliefert, Auto geholt, bei McDonald's Mittagspause gemacht, eine Stunde zurück. Heute geht die CeBIT nur noch 2 Stunden...

Gabor hat mir erzählt, dass immer sehr viel los war am Stand und dass einige interessante Kontakte geknüpft wurden. (Und die $foo-Exemplare nehmen rapide ab ;-) ).

Ich habe heute auch ein paar Bilder von unserem Stand hochgeladen: http://cebit.perl-magazin.de/gallery.html

1 comment:

Anonymous said...

Hi Renee,

ich finde Deine Berichte von der CeBIT echt witzig und es freut mich, dass Ihr Reklame für Perl macht. Wir haben uns ja schon öfter über dieses Thema unterhalten.

Grüße

Ghostbuster