Sunday, November 07, 2010

Zwei Erdbeeren bitte...

Ich schreibe hin und wieder Artikel für das Perl-Magazin, in denen es um Programme für Windows geht. Die meisten Artikel kommen aus meinen alltäglichen Programmierarbeiten heraus. Damit ist auch sichergestellt, dass die Codebeispiele funktionieren, die die Leser herunterladen können.

Bei der Recherche für meinen Artikel, der in der nächsten Ausgabe (Nr. 18 - Frühjahr 2011) erscheinen wird, bin ich auf einen Hinweis gestoßen, dass eines der verwendeten Modul unter neueren Perls nicht funktioniert. Unter Windows verwende ich ein StrawberryPerl 5.8.9, was mich seit langer Zeit treu begleitet und mich noch nie im Stich gelassen hat ;-)

Neue Perl-Versionen habe ich unter Ubuntu laufen, so dass ich meine Programme, die beruflich entstehen, sowohl unter Windows als auch unter Ubuntu und auch mit verschiedenen Perl-Versionen testen kann. In dem Artikel geht es aber um ein Modul speziell für Windows. Da bringen mir die neueren Perl-Versionen unter Ubuntu nicht wirklich was.

Also muss eine neue Perl-Version unter Windows her. Zum Glück gibt es StrawberryPerl auch in den Versionen 5.10.1 und 5.12.1. Die 5.10er-Version scheidet im Prinzip aus, weil dort entweder der Pfad unter C:\ oder der Pfad unter D:\ hardcodiert drinsteht.

Mit Perl 5.12.1 ist es aber endlich möglich, StrawberryPerl an einen beliebigen Ort zu installieren.

Also das Perl installiert. Naja, Installation ist zu viel gesagt. Die .zip-Datei heruntergeladen, entpackt und die Batchdatei "portableshell.bat" gestartet und schon kann man loslegen. Richtig installieren will ich das Perl nicht, da ich Standardmäßig weiterhin mein altes StrawberryPerl benutzen will.

Wenn die Batchdatei gestartet wird, kann man alles machen: Perl-Programme starten, Module installieren, ...

Wie es mit dem oben erwähnten Modul weitergeht, werde ich noch nachreichen...

Dank an Curtis Jewell, der sich immer um die StrawberryPerl-Releases kümmert.

No comments: