Saturday, August 20, 2011

YAPC::EU 2011 - Tag 2

Da die Voträge erst um 10 Uhr begannen, gab es erst um 9 Uhr Frühstück. Vollkommen ausreichend und der Schlaf war nötig gewesen. Vor 10 Uhr sollten keine Vorträge stattfinden!

Diesmal haben wir zu viert gefrühstückt, bevor es zum Veranstaltungsort ging. Als erster Vortrag stand Damians Keynote auf dem Plan. Darin hat er gezeigt, wie er einige seiner Module von Perl 5 nach Perl 6 umgeschrieben hat - und dabei nur ein Drittel der Zeilen benötigte aber mindestens genauso gut lesbar war.

Diese Vorträge habe ich gehört:

  • Monkey-patching, subclassing, and accidental overriding‎ von Aaron Crane
  • ‎App-ffeedflotr - plot data using Firefox and flot‎ von Max Maischein
  • ‎Dancing into Web Development‎ von Andrew Solomon
  • use types‎ von Reini Urban
  • ‎Cool, bonsai, cool - An introduction to ElasticSearch‎ von Clinton Gormley
  • ‎The Perl Foundation: Year in Review‎ von Karen Pauley
  • ‎Mojolicious - A New Hope von‎ Marcus Ramberg
  • Adventures in Marketing‎ von Mark Keating


Aus dieser Liste möchte ich zwei Vorträge hervorheben:
Den Vortrag über ElasticSearch fand ich sehr gut und hat mir wieder ein paar Ideen gebracht womit ich mich mal beschäftigen könnte. Als Beispiel fiele mir eine bessere Ticketsuche für OTRS ein.

Zum anderen den Vortrag von Karen Pauley über die Perl Foundation. Sie hat hier gezeigt, was die Perl Foundation macht, wofür sie Geld ausgibt und woher das Geld stammt. Auch den Aktuellen Stand zum Perl 5 Core Maintenance Fund hat sie genannt: knapp über 32.000 USD. Wobei das mittlerweile auch nicht mehr aktuell ist, da Net-a-Porter, Dijkmat und Oslo.pm noch während der YAPC::EU Geld für den Spendentopf gegeben, so dass der Topf auf über 48.000 USD angewachsen ist.

Bevor es zum Social Event ging, gab es die zweite Serie von Lightning Talks...

Der Social Event fand in einem Braukeller statt. An sich war es eine nette Location, nur für Unterhaltungen war es nicht ganz so gut geeignet. Die besten Gespräche fanden vor der Tür statt. Hier haben wir einige Anregungen - auch von anderen - mitgenommen. Ich hoffe, wir können das dann umsetzen.

No comments: