Thursday, February 14, 2013

Hannover.pm // German Perl-Tour Teil 1

Ich habe mir für 2013 vorgenommen, an Perlmonger-Treffen in mindestens 8 deutschen Städten teilnehmen. Ich finde es immer wieder spannend, andere Gruppen zu treffen und zu sehen was in anderen Städten so
los ist.

Auf Grund Arbeit und Familie war mein erstes Perlmonger-Treffen 2013 nicht in Frankfurt, sondern in dieser Woche in Hannover. Ich war hier vor Ort, weil ich hier eine Perl-Schulung gehalten habe. Das Treffen von Hannover.pm fand dann am 13.02. im PSV Hannover statt. Laut Doodle waren "nur" 6 Personen angemeldet, aber im Endeffekt waren wir zu acht.

Was mir sehr gut gefallen hat war, dass die Gruppe immer/meistens einen extra Nebenraum mit großen Fernseher hat. Man ist in einer Gaststätte (hat damit Verpflegung), hat aber Ruhe um sich zu unterhalten und mit dem großen Fernseher kann man auch mal spontan etwas zeigen.

Delticom, einer der Sponsoren des Deutschen Perl-Workshops, war mit drei Mann ganz stark vertreten. Reifen habe ich online zwar noch nicht gekauft, aber gut zu wissen, dass reifendirekt.de mit Perl umgesetzt wurde.

Ansonsten war noch Wolfgang von heise da und wo die drei anderen gearbeitet haben, habe ich leider wieder vergessen.

burnersk hat eine kurze Tech-Demo gegeben: Er hat eine kleine Anwendung mit Dancer und DBIx::Class geschrieben. Für mich war das interessant, weil ich eher zu den Mojolicious-Anhängern gehöre und noch nicht so viel mit Dancer zu tun hatte.

Es sah ganz nett aus, da Dancer mir -- soweit ich weiß -- keinen Vorteil bringt, bleibe ich bei Mojolicious. Aber der Vortrag hat mich auch wieder daran erinnert, dass ich mit Corion mal einen kleinen Dancer/Mojolicious-Shootout machen wollte.

Jedenfalls will burnersk mit der Anwendung seine "Haushaltsausgaben" tracken und sich dann Einsparvorschläge machen lassen.

Nach dem Essen habe ich kurz ein paar Sachen von mir vorgestellt: Zum einen OPAR, einem Repository für freie OTRS-Erweiterungen. Eigentlich habe ich das nur kurz vorgestellt, weil einer der Anwesenden erzäht hat, dass "sein Unternehmen" OTRS einsetzt. Wir haben uns auch kurz darüber unterhalten, dass es nicht so einfach ist, Patches im OTRS-Kern unterzubringen.

AUf der OTRS-Mailingliste habe ich jetzt gelesen, dass das OTRS-Repository auf Github.com wandern soll. Dann wird es hoffentlich einfacher, Patches einzureichen und dass diese auch in den Kern eingepflegt werden.

Nach OPAR habe ich dann perlybook.org vorgestellt. Mit dieser Seite kann man die Dokumentationen von CPAN-Modulen als ebook (.mobi oder .epub) bekommen.

burnersk hat seinen E-Book-Reader rausgeholt und mal kurz gezeigt, wie die Dokumentation dann auf so einem Reader aussieht. Es macht mir natürlich Freude zu sehen, dass perlybook.org tatsächlich verwendet wird (und nicht nur von mir).

Auch die Perl-Tutorials von perltuts.com gibt es hier als EBooks. Vielleicht auch mal hier der Aufruf an alle, Ideen zu liefern was man noch so einbinden könnte. Wir können relativ einfach alle POD-Quellen einbinden,
Aktuell arbeite ich in meiner Freizeit an einer GithubT-Integration. Viel Dokumentation findet man einfach auf Github. Auch die Texte für den Perl-Adventkalender liegen dort.

Wo wir schon bei Github waren, habe ich auch gleich auf ein Modul hingewiesen, das momentan nur auf Github und nicht auf CPAN zu finden ist: Excel-Reader-XLSX von John McNamara (der auch Spreadsheet::WriteExcel macht). Es gibt zwar einen XLSX-Parser auf CPAN, aber der verbraucht extrem viel Speicher. Bei einem Kunden hat das mal den gesamten Server lahmgelegt. John McNamara sagt zwar, dass das Modul noch im Beta-Status ist, aber es funktioniert einwandfrei.

Ansonsten haben wir uns viel über Ausbildung, (schlechte) Berufsschulen und die aktuelle Situation von Unternehmen die Perl-Programmierer suchen. Es ist für diese immer noch sehr schwer wirklich Perl-Leute zu finden.

Weitere Themen, die mir jetzt so spontan einfallen:

 * Stackoverflow
 * Perlprogrammierende Inder
 * Hotels/Hostels in Hannover
 * airbnb

Mir hat das Treffen viel Spaß gemacht und ich freue mich, einige im nächsten Monat auf dem Deutschen Perl-Workshop wiederzutreffen. Danke @HannoverPM

No comments: